Der Adler ist gelandet...

Be the first to comment! Allgemein

Goodbye Mülheim a.d.R. - Hallo Offenbach a.M. , da bin ich wieder. Es ist vollbracht. Nach über 30 Jahren wieder da angekommen, wo ich eigentlich nicht unbedingt wieder hinwollte, aber das Leben schreibt eben so seine seltsamen Geschichten. Und bringt einen unverhofft wieder dahin zurück wo die Reise in die Welt einst begann.


Geschafft.
Erledigt.
Fertig.
Fix und Foxi.
So ungefähr ging es mir am vergangenen Freitag Abend. Was war ich kaputt. Aber fangen wir doch am Anfang an.

Donnerstag begann das Unternehmen Umzug mit einem Frühdienst am Flughafen Frankfurt. Um 01:15 klingelte der Wecker, um 02:01 fuhr mich die S-Bahn vom inzwischen sehr herunter gekommenen Offenbacher Hauptbahnhof zum Flughafen. Dienst war angesagt von 02:45 - 10:30. Um 11:08 saß ich im ICE nach Duisburg. Um 13:45 betrat ich mein altes Zuhause in Mülheim. Gefolgt von einem drei Stunden dauerndes Nickerchen stärkte ich mich noch schnell mit einer Pizza aus dem Ofen. Und legte um 17:30 mit dem einpacken, verpacken, wegpacken, entsorgen, auseinanderfrimeln los. Mit kurzen Pausen zwischendurch, standen morgens um 07:30 die starken Jungs mit dem grossen Transporter vor der Tür. Um 12:00 war alles eingepackt und die Fahrt nach Südhessen war gegen 15:45 gemeistert. Gegen 20:00 war alles in der Wohnung und dem Keller platziert. Und die Jungs fuhren zurück nach Mülheim. Es dauerte noch 2 Stunden bis das Bett und das notwendigste am Platz war, bevor ich dann nach rund 40 Stunden und einigen Spezi Energys ins alte vertraute Bett in der neuen Wohnung fallen durfte. Und ich bin dann am Samstag erst gegen 13:00 wieder unter den Lebenden gewandelt.

Das Mobiliar steht nun alles an seinem Platz. Ein paar Kisten müssen noch geleert werden, dann soll es das fast gewesen sein.

Fehlen noch 2 Sachen: Die Ummeldung bei den Behörden und bei den Telekomikern.
Beides soll - nach deren Angaben Mitte März erfolgen. Man benötigt in Offenbach im Bürgerbüro einen Termin um sich anzumelden. Und der meinige liegt mehr als 3 Wochen in der Zukunft. Das läuft eigentlich der Gesetzgebung zuwider, da man sich innerhalb von 2 Wochen anzumelden hat. Aber das ist dann nicht mein Fehler. Peng.

Stressfreier der Umzug mit den Telekomikern. Alle neue Technik kommt per Post, und da mein Vormieter keinen Anschluss bei den Magentabrüdern hatte, muss leider der Techniker ins Haus kommen, der hat wohl ein gut gefüllten Terminkalender. Aber was solls. Dank der 100 Gigabite Gigaboost von Vodafone hab ich hier immerhin mobiles Internet Marke Highspeed zur Verfügung.

Der Adler ist gelandet.

 

(0 votes)
Read 62 times

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.