Frankfurt und Umland gastronomisch...

Be the first to comment! Allgemein

Und schon ist es wieder soweit, der alte Mann haut in die Tasten. Warum auch nicht. Nun da ich schon ein paar Tage hier im Raum Mainhattan und Umland zu Gast bin, hab ich mir heute mal gedacht etwas über die Gastronomie zu schreiben.
Da der Aufenthalt in einem Hotel über einen längeren Zeitraum natürlich die Konsequenzen von "Restaurant Besuchen" mit sich bringt, will ich nun mal einen kleinen Überblick über das bisher erlebte zu schaffen. Ich möchte hinzufügen, dass ich nicht jeden Tag "öffentliche Restaurants" besuche, dafür hat der Airport auch eine eigene Kantine und wenn der Speiseplan was schmackhaftes verspricht, dann gibts da aber nix von zu schreiben. Wäre ja fies für alle die in FFM oder am FRAPORT unterwegs sind und da nicht reinkommen. Immerhin hat der Flughafen Frankfurt eine Kantine... und davon einige "Filialen" am Flughafen. Anders als in Düsseldorf, dort gibt es eine Kantine in der Verwaltung, sowie im Vorfeld Terminal D, wo Lader, OPS und Crewräume zu finden sind. In den Terminals A,B und C schauen alle Mitarbeiter allerdings in die Röhre, hier gibt es eben nur die Alternativen REWE, McDonalds oder KFC, einen Asiaten und einen Dönermann. Und keine Kantine. 

Hier also mal ein paar Erfahrungen aus den letzten 2 Wochen:


Fletchers Better Burger an der Hauptwache
Seit einigen Jahren haben die beiden grossen Burgerketten hierzulande gegen neue "Burger Restaurants" zu bestehen. Diese neuen Restaurants gehen alle zusammen einen Weg in dem die Qualität der zubereiteten Produkte sich von den Ketten wirklich unterscheidet. So werden die frischen Produkte oftmals in hoher Qualität von Erzeugern aus den verschiedenen Regionen beliefert. 

So auch hier. Brioche Brötchen mit frischem Beef, schön saftig nach eigenem Gutdünken belegt, knsusprige Pommes kommen daher und freuen sich auf zahlreiches Heinz Ketchup.

Saftig wars, lecker wars. Und ich war inzwischen schon wieder mal zu Gast. Wenns nach Sternen geht, geb ich 8 von 10 ;)

 


Five Guys an der Hauptwache
Über die Five Guys habe ich ja schon geschrieben. Ich war einen Tag nach der Eröffnung da und was soll ich sagen: Auch wenns nur normale Hamburger Brötchen sind und keine Broiche wie bei den kleinen privaten lokalen Läden: Hier stimmt einfach alles. Wirklich alles. Das beginnt mit den kostenlosen Erdnüssen am Eingang, das geht weiter über die Bestellung sowie die Möglichkeit dem Zusammenbau des Wunschburgers durch die offene Küche beiwohnen zu können. Auch wird hier ausschliesslich frisches Hackfleisch für die Pattys verwendet, das sieht man auch schon auf dem Grill sowie beim platzieren des Fleisches auf dem Burger, Schlussendlich noch der Cola Free Style Automat mit der Möglichkeit zum Free Refill. Und ich hab da auch inzwischen einige Sorten mal probe gekostet. Cola Pfirsich, Mezzo Mix Pfirsich das war nicht meines, wohingegen Mezzo Mix Kirsch mich sehr begeistern konnte.
Ich befürchte fast, in den nächsten Wochen und Monaten den Five Guys öfters mal einen Besuch abzustatten. Egal ob hier in Frankfurt oder auch ab dem 18.12.2017 in Essen. Dann wird dort die nächste Filiale des US Burger Braters eröffnet.

Sterne: Ich bin FiveGuys süchtig, ich geb denen 9.3 von 10 Sternen. Mehr geht nicht.. ;) 

  


Paulaner am Square
Das Paulaner am Square. Das Paulaner findet man am Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens, am Square. Richtung Rewe geht links eine Rolltreppe nach oben, dort gibt es verschiedene Restaurants, die auch mit günstigen Mittagskarten auf die Mitarbeiter in den Büros des grossen Gebäudes schielen.

So habe ich mich dort auch schon mehrfach niedergelassen, egal ob das Champignon Rahmschnitzel mit Butterspätzle zu 8.80€ oder wie auf dem Bild gesehen, die Monsterportion Käsespätzle für 7.80€.

Die Gerichte kommen frisch aus der Küche, und es gibt für mich noch viele Gründe dieses Lokal in den nächsten 2 Wochen zu besuchen, denn hier ist die bayerische und Münchner Küche für kleines Geld zu bekommen.

Auch hier eine Empfehlung: 8 von 10!


Köhler Küsse...
Früher, ja früher da nannten wir sie noch "Negerküsse". Neudeutsch werden sie inzwischen als "Schokoküsse" oder auch als "dicke Männer" oder so ähnlich bezeichnet. Und dann gibt es in der Region Hanau eine kleine Confiserie, welche sich auf solche Küsse spezialisiert hat. Ich habe heute von meiner Mutter ein kleines Paket mit Küssen erhalten. Sie wusste, der alte Mann liebt weisse Schokolade, daher hat sie mir die weisse Mischung verabreicht.

Ich kann euch sagen: Vergesst all die Küsse die Ihr so in den Regalen der Supermärkte und Discounter findet. Frisch aus dem Werk auf den Tisch, die schmecken wirklich klasse. Auch die Schokolade dazu, nicht so extrem dünn wie auf den "Markenprodukten". Aber auch nicht zu dick. Genau richtig. Leider wird meine Schachtel wohl ziemlich schnell leer sein, ich befürchte fast, in der kommenden Woche nochmal einen Ausflug dahin machen zu wollen ;)

Tip: Schaut dass Ihr herkommt und Euch beim Fabrik Verkauf da versorgt. Leider bieten die Köhlers keinen "Online" Versand an, da die Küsse in der Regel den Versand nicht unbeschädigt überstehen. In der Region zwischen Hanau und Frankfurt ist es aber kein Problem da mal einen Ausflug hin zu wagen: Es lohnt sich: 12 von 10 Sternen ;)


Das wars erstmal. Fürs erste. Ich werde das ganze hier noch fortsetzen, mal schauen was da noch so kommt.

Last modified onFriday, 15 December 2017 15:16
(0 votes)
Read 337 times

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.