Ganz andere Gäste als sonst...

Be the first to comment! Allgemein

Aber Hallo was für ein ganz anderer Tag war dass den heute.... Der heutige Dienstag begann wie jeder andere Arbeitstag. Mit aufstehen und so. Zur Arbeit fahren usw. Einstempeln (wenns den auch hier in FRA mal funktionieren würde....) und dann ab zum CKin.

Tja. Das ich heute knapp 6 Stunden mit nur einem einzigen Abflug zubringen würde, das hatte ich bisher auch nicht. Nicht zu viel Details sollen verraten werden: Es handelte sich um einen "Abschiebeflug".  Aus diversen Gründen berichte ich nur "pauschal", daher bitte ich um Verständnis. Interessant: Im anderen Terminal fand zu diesen Flügen vom heutigen Tage eine "Demonstration" statt. Gegen Abschiebeflüge. Nun das traf die Kollegen und mich am Gate nicht. Denn das war weit weit weg. Wir checkten die von der Bundespolizei begleiteten Gäste ein, labelten das zahlreiche Gepäck und zum Schluss bekam jeder Gast noch ein "Snack Pack" von den Beamten gereicht.
Die heute betreuten Passagiere kamen übrigens nicht aus so genannten "Krisengebieten", es waren also keine "Kriegsflüchtlinge". Es waren zumeist Personen die zur "Wir schaffen das" Ära ins Land kamen. Einige Familien mit bis zu 8 Personen und auch einzelne Gäste die auch schon ein ordentliches und zum Teil echt derbes Strafregister vorzuweisen hatten. Etwas was man den Menschen nicht wirklich ansehen kann. So wurden alle diese Menschen in ihre sicheren Heimatländer zurück geflogen. Und das auch fast pünktlich. So trafen die ersten Gäste schon sehr früh bei uns ein, die letzten wurden ca 90 Minuten vor Abflug ans Gate zum Check in gebracht. Ja, der Check In erfolgte in einem abgesperrten Bereich des Terminals direkt am Gate. Keiner der normalen Fluggäste hatte Sichtkontakt zu unserem Gate und zu den Passagieren unseres Fluges.

Es war eine interessante Erfahrung, auch der Aufwand der von der polizeilichen / staatlichen Seite betrieben wurde, bis hin zu Beamten die auch den Flug zur Sicherheit mit angetreten haben.  Das ganze Prozedere verlief ohne Zwischenfälle, es hätte auch anders verlaufen können.

Der Rest des Tages nach der Arbeit war relativ unspektakulär. Ich hab nur noch ein HDMI Kabel für meinen Laptop geholt um dann am TV heute Abend Coaches Corner mal in HD zu sehen, da der Hotel TV kein Pro7MAXX empfängt. Schaut eben besser aus als auf dem Laptop Bildschirm Parallel dazu hab ich mir noch eine "Prepaid Xtra Card" der Telekomiker zugelegt, die derzeit beim Kauf einer solchen 15 GB Datenvolumen verschenken. Und das WLAN hier im Hotel ist dermassen lahm, das mein Datenvolumen auf dem Vertragshandy bald ausgeschöpft ist und dort eine "Speed On" Volumen Buchung teurer kommt, als diese Prepaidkarte.

Mein Highlight des Tages: Bei REWE hab ich den Energy Drink meines Vertrauens wieder in die Finger bekommen. Juchuuu.. Seit meinem München Aufenthalt im September 2016 hab ich den nirgends mehr gefunden. Außer im Amazonas Kaufhaus. Und jetzt wieder in Frankfurt. Freude. Spezi Energy. Ich brauch eben keine Flügel - ich esse Gummibärchen lieber als dass ich sie trinke... *prost*

Last modified onTuesday, 12 December 2017 17:32
(0 votes)
Read 273 times

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.